Zum Hauptinhalt springen

Lesung Jüdische Frauen

DEF |

Zum DEF-Jahresmotto stellte die Autorin Adelheid Schmidt-Thomé jüdische Frauen aus ihrem Buch "Sozial bis radikal - Politische Münchnerinnen im Portrait" vor.

Am 28. April 2021 stellte die Autorin Adelheid Schmidt-Thomé aus ihren Büchern Biographien von jüdischen Frauen vor, die in München lebten. Elisabeth Kitzinger gründete und leitete Kindergärten für jüdische „Straßenkinder“ in der Isarvorstadt. Rahel Straus war eine der ersten Ärztinnen Deutschlands, Frauenrechtlerin und Zionisten. Die Schriftstellerinnen Elsa Bernstein und Carry Brachvogel waren nach 1900 sehr erfolgreich und wurden von den Nationalsozialisten ihres Lebens beraubt.

Nachzulesen in „Vergessene Münchnerinnen“ und „Sozial bis radikal“, beider erschienen im Allitera Verlag, München.

Zurück

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind für Sie da!

Deutscher Evangelischer Frauenbund Landesverband Bayern e. V.

Geschäftsstelle
Kufsteiner Platz 1
81679 München

Tel.: 089 /98 105 788
Fax: 089 /98 105 789

info(at)def-bayern.de

Bürozeiten:

Mo-Do:8.00 bis 16.00 Uhr
Fr: 8.00 bis 13.00 Uhr 
  

Geschäftsführende Vorständin: 
Katharina Geiger
katharina.geiger(at)def-bayern.de

Bildungsreferentin:
Dr. Bettina Marquis
bettina.marquis(at)def-bayern.de

Sekretariat:
Büroleiterin Maren Puls
info(at)def-bayern.de

 

Pflichtangaben

Seit 2009 ist der Landesverband nach dem Qualitätsmanagementsystem QVB zertifiziert. http://www.procum-cert.de/

Newsletter registrieren
Jetzt registrieren und aktuelle Informationen erhalten