Zum Hauptinhalt springen

Soziale Arbeit

Der Deutsche Evangelische Frauenbund ist Träger einiger sozialen Einrichtungen und unterhält mehrere soziale bzw. soialdiakonische Dienste. Daneben bieten die einzelnen Ortsverbände und Anschlussvereine verschiedene soziale Dienste an. Dazu gehören beispielsweise:

  • Besuchsdienste in Altenheimen und Krankenhäusern
  • Sammlung von gespendeten Kleidungsstücken und deren Ausgabe an Bedürftige
  • Mitarbeit bei der sogenannten "Tafel", in der gespendete Lebensmittel an Sozialhilfeempfänger/innen ausgegeben werden
  • Begleitung von Menschen in schwierigen Lebenssituationen
  • Seniorenarbeit im Rahmen von Ausflügen, Vortragsveranstaltungen und gemütlichem Beisammensein
  • Übernahme von Patenschaften für Kinder weltweit
  • Ideelle und finanzielle Unterstützung der Frauenarbeit in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Brasilien, der OASE

Darüber hinaus orientiert sich das Engagement der Ortsverbände und Anschlussvereine an den spezifischen Bedürfnissen in den jeweiligen Städten und Gemeinden. So kümmert sich beispielsweise der Anschlussverein Schweinfurt um die intensive Betreuung und Integration von Übersiedlern.

Soziale Einrichtungen

Haus für Mutter und Kind in Fürth

Der Träger dieser Einrichtung ist der Deutsche Evangelische Frauenbund, Landesverband Bayern, Freundeskreis e.V., Fürth Die Wohnheime Frühlingstraße mit dem Haus für Mutter und Kind (Dr.-Elisabeth-Meyer-Spreckels-Haus) in der Frühlingstraße in Fürth werden vom Freundeskreis e.V. getragen. Dieser ist dem Landesverband Bayern angeschlossen.

Die Vorsitzende des Freundeskreises ist Mitglied des Landesvorstandes. Bundesweit engagieren sich die ehrenamtlich tätigen Mitglieder des DEF nach dem Motto:"Verantwortlich handeln für sich und andere!"

Weitere Informationen

Geschichte der Einrichtung Mutter und Kind:
>> Dokumentation: 50 Jahre MUKI

Webseite der Einrichtung:
>> Haus für Mutter und Kind

Haus am Kufsteiner Platz

Das Haus am Kufsteiner Platz 1 in München ist eine gemeinnützige Einrichtung des Deutschen Evangelischen Frauenbundes, Landesverbands e. V. Gemäß der DEF-Satzung bietet das Haus alleinstehenden berufstätigen Frauen mit geringem Einkommen einen bezahlbaren Wohnraum in München. Das Wohnhaus mit seinen 120 Wohneinheiten (überwiegend Ein-Zimmer-Appartements) befindet sich im Stadtteil München-Bogenhausen, ungefähr 5 Gehminuten vom Englischen Garten entfernt, direkt bei den Isarauen. Zum Haus gehören auch ein kleiner Saal (geeignet für Vorträge, Mieterversammlungen für max. 50 Personen) sowie zwei Gästezimmer, die für Gäste der Bewohnerinnen zur Verfügung stehen.

Sollten Sie an einem Appartement interessiert sein und einer Kirche angehören, die in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (siehe www.oekumene-ack.de) Mitglied ist, haben Sie die Möglichkeit während der Bürozeiten sich zu informieren und eine persönliche Bewerbung in unserem Hausbüro auszufüllen.

 

Weitere Informationen

Geschichte des Hauses am Kufsteiner Platz:

Zur Seite "Geschichte des Hauses am Kufsteiner Platz" wechseln 

Kontakt:

Deutscher Evangelischer Frauenbund, Hausbüro

Tel: 089/98 32 46 
(zu Bürozeiten)

E-Mail:
info@gast-roedlas.de

Sprechstunden: 

Mo-Fr:9.00 Uhr-11.00 Uhr und 
18.00 Uhr-19.00 Uhr 
Sa:9.00 Uhr-11.00 Uhr