Zum Hauptinhalt springen

"dann gehst du zur Carolin" - Susanne Pfisterer-Haas porträtiert Bayerns evangelische Königin in einem Onlinevortrag

DEF |

Der DEF geht mit einem spannenden historischen Thema online. Eine gelungene Premiere!

Ein Platz und eine Kirchengemeinde in München sind nach ihr benannt, doch was wissen wir sonst von dieser tatkräftigen Frau und Mutter an der Seite des ersten bayerischen Königs Max Joseph?

Diese Frage beantwortete Dr. Susanne Pfisterer-Haas, Archäologin und evangelische Frauenbeauftragte in München, in einem gut besuchten Online-Vortrag.  Viele Bilder von Personen und Stätten, von der Königin selbst schufen mediale Abwechslung, aber Pfisterer-Haas zog die Zuhörerinnen auch durch ihre Stimme und den Inhalt der Erzählung in den Bann.

Caroline war eine Prinzessin von Baden und also geprägt vom Südwesten. Als zweite Ehefrau des Kurfürsten und späteren bayerischen Königs Max I. Joseph zog sie mit einer schon großen und weiter größer werdenden Familie nach München. Caroline bestand aber darauf und bekam das auch vertraglich zugesichert, dass sie bei ihrer evangelischen Konfession bleiben durfte. Somit wurde sie, nicht ungünstig für das neue Königshaus, auch zu einem Kristallisationspunkt für die evangelischen Untertanen.  Sie war die auch menschlich zugeneigte und hochverehrte Schirmfrau der Evangelischen in Altbayern und an einem stark katholischen Hof. Umsichtig geführt wurde das junge evangelische Milieu von ihrem mitgebrachten Hofprediger Ludwig Friedrich Schmidt. Dieser ist eine selbst so bedeutende Person, dass er von Susanne Pfisterer-Haas in seinem lebenslangen Wirken in Bayern ausdrücklich gewürdigt wurde. Er hat eine eigene Betrachtung durchaus verdient.  Mit Königin Caroline sprossen die ersten Blüten protestantischen Lebens in Bayern, in München in Schloss Nymphenburg und im eigenen Betsaal in der Residenz. Susanne Pfisterer-Haas hat sich um die Wiederentdeckung dieses Ortes und dieser Tradition verdient gemacht. Heute wird durch eine Gedenktafel in der Residenz darauf hingewiesen. Auch die entstehenden Kirchenneubauten in Oberbayern und München wurden vorgestellt, ihr Schicksal bis in die Gegenwart erläutert. Wie volkstümlich die hilfreiche Herrscherin geworden war, zeigt der Spruch aus dem Chiemgau: „Steht dir die Not bis obenhin, gehst du zur Carolin!“

Bettina Marquis

Zurück
© Königin Karoline von Bayern, Friedrich Dürck zugeschrieben, www.neumeister.com, gemeinfrei

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind für Sie da!

Deutscher Evangelischer Frauenbund Landesverband Bayern e. V.

Geschäftsstelle
Kufsteiner Platz 1
81679 München

Tel.: 089 /98 105 788
Fax: 089 /98 105 789

info@def-bayern.de

Bürozeiten:

Mo-Do:8.00 bis 16.00 Uhr
Fr: 8.00 bis 13.00 Uhr 
  

Geschäftsführerin: 
Katharina Geiger
katharina.geiger@def-bayern.de

Bildungsreferentin:
Dr. Bettina Marquis
bettina.marquis@def-bayern.de

Sekretariat:
Büroleiterin Maren Puls
info@def-bayern.de

 

Pflichtangaben

Seit 2009 ist der Landesverband nach dem Qualitätsmanagementsystem QVB zertifiziert. http://www.procum-cert.de/

Newsletter registrieren
Jetzt registrieren und aktuelle Informationen erhalten