Zum Hauptinhalt springen

Ausstellung Starke Frauen: Margot Schwob - 1933-2020

Ortsverband: Rothenburg |

Der Literaturkreis war ihre Herzensangelegenheit

Nicht jeder Ortsverband im Deutschen Evangelischen Frauenbund hat einen selbst­ständig agierenden Literaturkreis, eine eigenständige Gruppe von Frauen, die sich jeden Monat mit neuer und moderner Literatur auseinandersetzt und die Bücher in einem Kreis von Interessierten inhaltlich vorstellt. Seit 1998 existiert im DEF-Ortsverband Rothenburg der Literaturkreis, den Margot Schwob seinerzeit gegründet hat.

Wer war diese Frau, die uns den Literaturkreis als Vermächtnis hinterließ, als sie ganz überraschend am 3. Mai 2020 verstarb?

Margot Schwob wurde am 28.08.1933 in Ansbach in die Familie Röllinger als erstes Kind geboren, wenige Jahre später kam ein Bruder hinzu. Sie besuchte vier Jahre die Grundschule und anschließend eine Mädchenmittelschule. Nach dem Abschluss der Handelsschule arbeitete sie als Sekretärin in der Regierung von Mittelfranken in Ansbach. Anfang der 50er Jahre lernte sie Georg Schwob, einen Bankangestellten kennen, den sie am 26.07.1956 heiratete. Danach kamen zwei Kinder in Ansbach (ein Mädchen und ein Junge) zur Welt.

Über die Weltgebetstags-Vorbereitungen im ökumenischen Team fand Margot Schwob den Zugang zum Deutschen Evangelischen Frauenbund (DEF), dem sie 1970 in Rothenburg beitrat, wohin sie mit ihrer Familie inzwischen verzogen war. Sie verspürte den inneren Drang, sich außerhalb der Familie einer sozialen Aufgabe anzunehmen und zu verpflichten. Für den Weltgebetstag setzte sie sich bis 2010 jedes Jahr aktiv ein.

Dem Ortsverband des DEF in Rothenburg stellte sie ihre Fähigkeiten als Schriftführerin von 1984 bis 1993 zur Verfügung, die sie sehr gewissenhaft ausführte. Ihre Protokolle und Berichte aus jener Zeit legen Zeugnis darüber ab.

Analytisches Denken und Handeln waren immer schon ihre Stärke. Danach übernahm sie zwölf Jahre lang den Vorsitz des DEF-Ortsverbandes in Rothenburg gemeinsam mit Else Trenkle, den sie allerdings 2005 aus gesundheitlichen Gründen niederlegte.

Gemeinsam mit ihrem Mann Georg unternahm sie in jedem Jahr eine größere Reise ins Ausland, wobei er fotografierte und Dias anfertigte, sie die Reiseberichte dazu verfasste. Die Erkenntnisse dieser Reisen gab sie in einem aktuellen Vortrag an die Mitglieder im DEF weiter. Ihre Vorträge waren immer gut besucht. Auf diese Weise brachte sie den Zuhörern andere Länder, Menschen und Sitten nahe, wie Bali, Indien, Polen, Italien, Pakistan und zahlreiche andere.

Bereitwillig und gerne nahm sie am Krankenhausdienst von 1994 bis 2006 teil. Dort schob sie gehunfähige Patienten im Rollstuhl oder Bett gemeinsam mit einem gleich­zeitig eingeteilten Mitglied in die Krankenhauskapelle zum Gottesdienst und brachte sie dann wieder auf die Station zurück.

Beim Neujahrsempfang am 10. Mai 2014 wurde Margot Schwob von Oberbürger­meister Walter Hartl im Rathaus für ihr großes ehrenamtliches Engagement im DEF geehrt.

Geburtstagsbesuche bei Mitgliedern gehörten neben anderen kleinen Aufgaben, die sie auch außerhalb des Frauenbundes übernommen hatte, z.B. im Erwachsenen­bildungswerk, im Lions Club oder im Verein Alt-Rothenburg, zu ihren gern verrichteten Aufgaben.

Der Literaturkreis, den sie 1998 gründete, war ihr sehr wichtig und eine Herzens­angelegenheit. Ihr ging es vor allem darum, gute, gehobene Literatur der Gegenwart den Mitgliedern zur Lektüre anzubieten. Da sie schon immer gerne las, machte sie am 27. Mai 1998 in der Vorstandschaft den Vorschlag, einen Literaturkreis innerhalb des DEF einzurichten. Bereits im Oktober 1998 fand die erste Zusammenkunft statt.

Margot Schwob ließ es sich nicht nehmen, in jedem Jahr selbst ein Buch vorzustellen. Am 17. Mai 2019 gab Margot Schwob das Zepter der Leitung an eine Doppelspitze ab.

Am 12. März 2020 war sie 50 Jahre Mitglied im DEF. Das Jubiläum wurde in kleinen Rahmen gefeiert.

Margot Schwob hat uns den Literaturkreis als großes Vermächtnis und Geschenk hinterlassen, als sie am 3. Mai 2020 für immer und überraschend von uns ging. Wir werden ihr dafür immer dankbar bleiben,“ so die Autorin dieses Beitrages, Agnes Heinitz.

 

Zurück

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind für Sie da!

Deutscher Evangelischer Frauenbund Landesverband Bayern e. V.

Geschäftsstelle
Kufsteiner Platz 1
81679 München

Tel.: 089 /98 105 788
Fax: 089 /98 105 789

info(at)def-bayern.de

Hausbüro (Vermietungen)
Termin vereinbaren: Tel. 0176 / 577 67 668

Bürozeiten:

Mo,Mitt.,Do:8.00 bis 16.00 Uhr
Di: 8.00 bis 13.00 Uhr
Fr.8.00 bis 13.00 Uhr

Geschäftsführende Vorständin: 
Katharina Geiger
katharina.geiger(at)def-bayern.de

Geschäftsstelle:
Büroleiterin Maren Puls
info(at)def-bayern.de

Hausbüro (Vermietungen)
Hausmutter Sigrid Fernando
hausbuero(at)def-bayern.de

Pflichtangaben

Seit 2009 ist der Landesverband nach dem Qualitätsmanagementsystem QVB zertifiziert. http://www.procum-cert.de/

Newsletter registrieren
Jetzt registrieren und aktuelle Informationen erhalten