Zum Hauptinhalt springen

Wir nehmen Abschied von Heike Gröner

Ortsverband: Schweinfurt |

Ehrenvorsitzende aus Schweinfurt verstorben.

Der Deutsche Evangelische Frauenbund, Landesverband Bayern trauert um Heike Gröner, die am 8. Januar 2024 in Schweinfurt verstarb.

Bis  2019 war sie dort die langjährige Vorsitzende des größten Frauenbundes in Deutschland. In Schweinfurt engagierte sie sich in einer unvergesslichen Art, setzte viele Impulse und füllte das Ehrenamt mit viel Nächstenliebe und großer Leidenschaft aus bis ihre Krankheit dies nicht mehr zuließ. Sie war eine bemerkenswerte Frau, die anderen Menschen viel Gutes tat. Der DEF wird sich immer dankbar ihrer erinnern.

Hier die Nachrufe aus Schweinfurt:

Abschied von Heike Gröner
Liebe Bundesschwestern!

Wir sind alle traurig, denn der plötzliche Tod von unserer ehemaligen, langjährigen 1. Vorsitzenden  Heike Gröner, die im 81. Lebensjahr am 8. Januar 2024 aus diesem Leben abberufen wurde, hat uns bestürzt und nachdenklich gemacht, wie schnell ein Leben ein Ende finden kann.  In der fast 100-jährigen Vereinsgeschichte gab es unter den 1. Vorsitzenden mehrere bedeutende und eindrucksvolle Persönlichkeiten, und Heike Gröner gebührt unter denen ein hervorragender Platz. Der Leitvers unseres Bundes lautet: „Dienet einander, einjeder mit der Gabe, die er empfangen hat.“ (1.Petrus 4, 10 )  Heike Gröner hatte viele Gaben, und die setzte sie mit Freudigkeit und Temperament für den Bund und seine Aufgaben ein, ohne sich jemals selbst dabei zu schonen. Unter ihren Gaben fällt vielen von uns zuerst ihr mitfühlendes Herz ein. Freundlich und ohne Berührungsängste ging sie auch auf ihr fremde Menschen zu, und sie spürte sofort, wo Hilfe erforderlich wäre. Und dann zögerte sie nicht, sondern versuchte rasch und  spontan zu helfen, oft ganz persönlich oder gemeinsam mit ihren Mitarbeiterinnen.

Als sie 1994 den Bund übernahm, kam die Aussiedlerwelle der Russland-Deutschen auch in unsere Stadt, und Heike Gröner sah sofort, wie viel Hilfe bei diesen entwurzelten Menschen nötig war, die hier eine neue Heimat suchten. Es ist nicht zu zählen, mit wie vielen der Russland-Deutschen sie Besuche bei Behörden machte, wie viele Wohnungen und Stellen sie vermittelte; sie kümmerte sich um Möbel und Hausrat und übernahm sogar die Transporte im eigenen Auto. „Der Engel derRussland-Deutschen“ wurde sie damals in einem Zeitungsartikel genannt und das war sie auch. Sie war immer deren Ansprechpartner und bemühte sich zu helfen.

Aber ihre Arbeit blieb bei dieser Art Ersthilfe nicht stehen. Wir wissen es ja alle: Der Frauenbund organisierte Sprachkurse, Hausaufgabenhilfe für die Kinder, Museums- und Theaterbesuche, Einführungskurse in unsere Lebensverhältnisse. Es gab die Ausflugsfahrten mit dem Schiff auf dem Main und das berühmte „Café Kontakt“. Wichtig war ihr immer die Begegnung von Alt- und Neubürgern. So entstanden auch in gemeinsamer Arbeit  am Marienbach  der „Garten der Begegnung“ und vieles  ande re  mehr. Wichtig war, dass hinter all ihrem Engagement große Liebe ganz allgemein zu den Menschen lebte, denen sie mit Ideenreichtum, Humor und auch Durchsetzungsvermögen zur Seite stand.

Das Nachlassen ihrer Gesundheit hat ihre Aktivität nach 2019 mehr und mehr ausgebremst. Wir waren erschüttert, über ihren fortschreitenden Verfall. Aber es war eine Gnade, dass sie selbst ihre Krankheit weniger  wahrgenommen hat als die, die mit ihr umgingen. Und so hat sie auch in dieser Zeit immer noch versucht, irgendetwas für „ihren“ Frauenbund zu tun. Und nun geben wir sie in Gottes Hand. Möge sie in Frieden ruhen.

Mit stillem Gruß an Sie alle  bin ich Ihre
Wiltrud Wößner

Eine Ära geht zu Ende…
Unsere menschlich sehr geschätzte Ehrenamtsvorsitzende Heike Gröner weilt leider nicht mehr in unserer Mitte.

Über 26 Jahre leitete Heike Gröner als 1. Vorsitzende erfolgreich die Geschicke des Evangelischen Frauenbundes e.V. in Schweinfurt. Viele prägnante Eigenschaften von ihr und entsprechende Rahmenbedingungen begünstigten ihren kometenhaften sozialen Aufstieg.  Aufgrund ihrer Überzeugungskraft entwickelte sich die Mitgliederschaft zum größten Verein in Deutschland in dieser Aus-richtung. In dieser Kombination von Charisma, Empathie, Humor,  Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit, Hartnäckigkeit, Zielstrebigkeit und viel Fleiß zeichnete sich Heike Gröner unverkennbar im Charakter  aus.

Ihr tiefer Glaube stärkte sie zu ihrem selbstlosen Handeln unter dem Motto: „Gutes gemeinsam tun.“

Als Stadträtin konnte sie mit ihren diversen Verbindungen, zum Vorteil des Vereins, Einfluss nehmen. Sie befand sich am Puls der Zeit.

Ihre unzähligen Kursangebote für jede Altersgruppe wurden gerne in der Krummen Gasse, Bürgertreff und im Garten der Begegnung angenommen. Kultur und Reisen bereicherten ihr großes Angebotsspektrum für die Frauen. Und letztendlich bleiben die außergewöhnlichen Festveranstaltungen, in den 26 Jahren, im Evangelischen Gemeindehaus unvergessen in der Erinnerung aller Eingeladenen und Mitwirkenden.

Heike Gröner setzte sich für die Anliegen der zugekommenen Neubürger intensiv ein. Häufig organisierte sie die passende Unterkunft und Ausbildungsmöglichkeiten für diese Familien. Über diesen selbstlosen Einsatz von ihr erhielt sie bis zum letzten Tag viel Dankbarkeit zurück.

Als Auszeichnung für ihren ehrenamtlich sozialen Einsatz für die Gesellschaft erhielt sie als Wertschätzung das Bundesverdienstkreuz.

Sie lebte für diesen Verein…bis zum Schluss. In den Herzen derer, die sie kennen, lebt sie weiter. Wir danken ihr für alle Liebe, die sie uns entgegengebracht hat
Clivia Haaf im Namen aller Mitfühlenden

Zurück

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind für Sie da!

Deutscher Evangelischer Frauenbund Landesverband Bayern e. V.

Geschäftsstelle
Kufsteiner Platz 1
81679 München

Tel.: 089 /98 105 788
Fax: 089 /98 105 789

info(at)def-bayern.de

Bankverbindung: Evangelische Bank
IBAN: DE19 5206 0410 0003 5080 56
BIC:    GENODEF1EK1

Hausbüro (Vermietungen)
Termin vereinbaren: Tel. 0176 / 577 67 668

Bürozeiten:

Mo,Mitt.,Do:8.00 bis 16.00 Uhr
Di: 8.00 bis 13.00 Uhr
Fr.8.00 bis 13.00 Uhr

Geschäftsführende Vorständin: 
Katharina Geiger
katharina.geiger(at)def-bayern.de

Geschäftsstelle:
Büroleiterin Maren Puls
info(at)def-bayern.de

Hausbüro (Vermietungen)
Hausmutter Sigrid Fernando
hausbuero(at)def-bayern.de

Pflichtangaben

Seit 2009 ist der Landesverband nach dem Qualitätsmanagementsystem QVB zertifiziert. http://www.procum-cert.de/

Newsletter registrieren
Jetzt registrieren und aktuelle Informationen erhalten