Zum Hauptinhalt springen

Veranstaltungsdetails

Online-Tagung: Konsequent gegen Hass in den Medien

Einladung Gemeinsame Online-Veranstaltung der Evangelischen Frauen in Bayern (EFB) und der Arbeitsgemeinschaft Katholischer Frauen Bayerns. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage sehen wir uns veranlasst, unsere gemeinsame Tagung in der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) als Online-Tagung durchzuführen.

Wir, die Arbeitsgemeinschaft Katholischer Frauen Bayerns (AG Kath) und die Evangelischen Frauen in Bayern (EFB), werden uns mit einem sehr aktuellen Thema auseinandersetzen: dem Hass im Netz! 

Journalistinnen und Journalisten sind – vor allem in den sozialen Medien, aber auch in ihrem beruflichen Alltag – zunehmend Hassbotschaften und verbalen Bedrohungen ausgesetzt. Deshalb hat die BLM in Kooperation mit dem bayerischen Justizministerium die Initiative Justiz und Medien – konsequent gegen Hass ins Leben gerufen. Seither können Redaktionen Hasspostings über ein Online-Verfahren direkt der Generalstaatsanwaltschaft München übermitteln. Das Projekt ist äußerst erfolgreich: Mit einer Aufklärungsquote von über 90 Prozent können in der weit überwiegenden Anzahl der Fälle die Urheber von Hassbotschaften im Internet ermittelt werden.

Diese Initiative wollen wir in den Blick nehmen. Wir werden nach einer aktuellen medienpolitischen Einführung durch den neuen BLM-Präsidenten Dr. Thorsten Schmiege, der sich Ihnen damit auch vorstellt, mit Klaus-Dieter Hartleb (Oberstaatsanwalt und Hate-Speech-Beauftragter der bayerischen Justiz) und Birgit Braml (Leiterin des Grundsatzreferates Jugend- und Nutzerschutz der BLM) diese Initiative kennenlernen.  Danach werden wir ein Werkstattgespräch mit einer von Hass im Netz Betroffenen, der Redaktionsvolontärin Lisa-Marie Schiavone, führen und ihre Erfahrungen kennenlernen.

Auf eine interessante Online- Veranstaltung freuen sich Katharina Geiger (Medienrätin), Evangelische Frauen in Bayern und Ulla Kriebel (Medienrätin) AG Katholische Frauen Bayerns

Programm

11.00 Uhr
Begrüßung: Katharina Geiger, Medienrätin und Ulla Kriebel, Medienrätin

Aktuelle Fragen der Medienpolitik

  • Dr. Thorsten Schmiege, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM)

11.30 Uhr   
Vorstellung der Initiative „Justiz und Medien – konsequent gegen Hass

  • Klaus-Dieter Hartleb, Oberstaatsanwalt und Hate-Speech-Beauftragter der bayerischen Justiz
  • Bigit Braml,Leiterin des Grundsatzreferates Jugend- und Medienschutz der BLM

12.15 Uhr   
Werkstattgespräch mit einer betroffenen Journalistin

  • Lisa Maria Schiavone, Redaktionsvolontärin Main-Post-Verlag, Doktorandin an der Kath. Uni Eichstätt

13.00 Uhr 
 Ende der Tagung

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet als Zoom-Konferenz statt.

Unter folgendem Link können Sie am 17.11.2021 ab 10:50 Uhr der Veranstaltung über Zoom beitreten.

https://eu01web.zoom.us/j/66641130910?pwd=L2dkeTU5N25yUURZWGJUNUVKcHVLQT09

Meeting-ID: 666 4113 0910, Kenncode: 170417

Es ist keine Anmeldung erforderlich. Wenn Sie noch nicht an einer Videokonferenz teilgenommen haben, helfen wir Ihnen gerne bei den ersten Schritten zum Erreichen des virtuellen Vortragsraums.

 

Näheres in der DEF-Geschäftsstelle:
Kufsteiner Platz 1, 81679 München
el. 0 89/98 10 57 88
Mail: bildung(at)def-bayern.de

Datum: 17. Nov. 2021 (11:00 - 13:00 Uhr)
Ort
Online


Zurück zur Listenansicht

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind für Sie da!

Deutscher Evangelischer Frauenbund Landesverband Bayern e. V.

Geschäftsstelle
Kufsteiner Platz 1
81679 München

Tel.: 089 /98 105 788
Fax: 089 /98 105 789

info(at)def-bayern.de

Bürozeiten:

Mo-Do:8.00 bis 16.00 Uhr
Fr: 8.00 bis 13.00 Uhr 
  

Geschäftsführende Vorständin: 
Katharina Geiger
katharina.geiger(at)def-bayern.de

Bildungsreferentin:
Dr. Bettina Marquis
bettina.marquis(at)def-bayern.de

Sekretariat:
Büroleiterin Maren Puls
info(at)def-bayern.de

 

Pflichtangaben

Seit 2009 ist der Landesverband nach dem Qualitätsmanagementsystem QVB zertifiziert. http://www.procum-cert.de/

Newsletter registrieren
Jetzt registrieren und aktuelle Informationen erhalten