Zum Hauptinhalt springen

Eine hervorragende Botschafterin des stillen Ehrenamts im Lande

Ortsverband: Nördlingen |

Elisabeth Strauß mit Ehrenamtspreis ausgezeichnet

Mit dem Ehrenamtspreis „Miteinander“ des Bezirks Schwaben wurde 2019 von den Jurymitgliedern auch eine Einzelpersönlichkeit aus Nördlingen ge­würdigt: „Es gibt Menschen, die sind, wenn es irgend­wo zwickt, wenn Not am Mann ist, wenn helfende Hände fehlen, einfach immer da. Die packen an, die helfen aus, auf die kann man sich verlassen“, betonte Jurymitglied Gertrud Kreutmayr, Leiterin der Sozial­verwaltung des Bezirks Schwaben, in ihrer Laudatio. „So eine Frau ist Elisabeth Strauß aus Nördlingen, die wir heute für ihr persönliches Engagement auszeich­nen.“ Selbst aus einer großen Familie stammend, sei es für Elisabeth Strauß immer selbstverständlich ge­wesen, nicht nur für die eigenen zwei Kinder, sondern auch für andere da zu sein. Auf eigene Kosten bildete sie sich zur Pflegemutter weiter: In 36 Jahren hat sie 55 Kinder bei sich aufgenommen, manche blieben dauerhaft, einige nahmen ihren Namen an, „alle ge­hörten einfach mit zur Familie.“ Zusätzlich zu diesem Engagement begann Elisabeth Strauß vor mehr als zwanzig Jahren, sich im Vorstand des Deutschen Evangelischen Frauenbundes zu engagieren, was zu weiteren Ehrenämtern führte. Lag der Schwerpunkt des Engagements zunächst bei der Aufnahme von Kindern in schwierigen familiären Situationen, so galt ihre Aufmerksamkeit später Erwachsenen mit proble­matischen Lebenslagen. So ist ihr Name eng mit der Gründung des Frauenhauses Donauwörth verbun­den. Heute setzt sie sich vor allem vielfach für ältere Menschen ein. Unter anderem ist Elisabeth Strauß Vorsitzende des Seniorenbeirates in Nördlingen, ein Amt, bei dem sie natürlich auch ganz praktisch mit anpackt, sei es beim wöchentlichen Mittagstisch, sei es, indem sie Fahrdienste übernimmt.

„Obwohl Elisabeth Strauß im Juni dieses Jahres ihren 70. Geburtstag feierte, denkt sie nicht daran, in ihrem ehrenamtlichen Engagement nachzulassen“, betonte Gertrud Kreutmayr. Aber auch darin sei Elisabeth Strauß eine hervorragende Botschafterin für das stille Ehrenamt im Lande. Für ihren lebenslangen Einsatz gebühre Elisabeth Strauß großer Dank.

Pressemitteilung des Bezirks Schwaben

Bild: Daniel Beiter/Bezirk Schwaben.
Von links: Stellvertretender Landrat des Landkreises Donau-Ries, Reinhold Bittner, Albert Strauß, Bezirksrat Peter Schiele, Bezirkstagspräsident Martin Sailer, Elisabeth Strauß, Nördlingens Oberbürgermeister Hermann Faul und Laudatorin Gertrud Kreutmayr, Leiterin der Sozialverwaltung des Bezirks Schwaben.
 

Zurück
© Daniel Beiter / Bezirk Schaben
Von links: Stellvertretender Landrat des Landkreises Donau-Ries, Reinhold Bittner, Albert Strauß, Bezirksrat Peter Schiele, Bezirkstagspräsident Martin Sailer, Elisabeth Strauß, Nördlingens Oberbürgermeister Hermann Faul und Laudatorin Gertrud Kreutmayr, Leiterin der Sozialverwaltung des Bezirks Schwaben.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind für Sie da!

Deutscher Evangelischer Frauenbund Landesverband Bayern e. V.

Geschäftsstelle
Kufsteiner Platz 1
81679 München

Tel.: 089 /98 105 788
Fax: 089 /98 105 789

info@def-bayern.de

Bürozeiten:

Mo-Do:8.00 bis 16.00 Uhr
Fr: 8.00 bis 13.00 Uhr 
  

Geschäftsführerin: 
Katharina Geiger
katharina.geiger@def-bayern.de

Bildungsreferentin:
Dr. Bettina Marquis
bettina.marquis@def-bayern.de

Sekretariat:
Büroleiterin Maren Puls
info@def-bayern.de

 

Pflichtangaben

Seit 2009 ist der Landesverband nach dem Qualitätsmanagementsystem QVB zertifiziert. http://www.procum-cert.de/

Newsletter registrieren
Jetzt registrieren und aktuelle Informationen erhalten