Zum Hauptinhalt springen

Lebensmittellagerung im Haushalt

AEH |

In Zeiten von Hamsterkäufen, aber auch darüber hinaus: sinnvolle Tabellen für Lagerdauer und Lagerbedingungen

Ist es Ihnen schon mal passiert, dass Sie im Kühl­schrank Lebensmittel entdeckten, die gefühlt viel zu schnell verdorben sind? Obst und Gemüsearten, aber auch Brot, Backwaren und Fleisch haben unterschied­liche Lagerbedürfnisse – eine Herausforderung, hier den Überblick zu behalten. Mit den vom Bundeszen­trum für Ernährung herausgegebenen Lagerungs­tabellen zum Download 1) gehören solche Ärgernisse künftig der Vergangenheit an. Die Tabellen bringen „Licht ins Dunkel“ und zeigen, wo und wie lange Lebensmittel im Haushalt optimal lagern...

Verschiedene Blattsalate fühlen sich zum Beispiel, eingeschlagen in ein frisches und feuchtes Küchen­handtuch, im Gemüsefach des Kühlschrankes beson­ders wohl – eine Alternative, die Plastikverpackungen einspart. Rucola hält sich mit dieser Methode etwa zwei Tage. Rohe Pilze hingegen mögen es lieber luftig und sollten bereits nach ein bis zwei Tagen im Gemüsefach des Kühlschrankes gegessen werden. Wer das nicht so schnell schafft, rettet Lebensmittel im Gefriergerät. Hier lagern blanchierte Pilze bis zu sechs Monate. Auftauen ist für die Weiterverarbei­tung nicht nötig; die Pilze garen auch schnell, wenn sie gefroren in der Pfanne landen.

Über die Gefriereignung verschiedener Gerichte und Lebensmittel sowie deren Lagerdauer informieren Einfriertabellen, ebenfalls kostenfrei als Download 2)

Gemeinsam sind beide Publikationen ideale Alltags­begleiter zum Nachschlagen oder dienen auch als Begleitinformation im Rahmen der Unterrichtsgestal­tung. Die Auseinandersetzung mit verschiedenen Lagerungsmethoden sensibilisiert im Umgang mit Lebensmitteln und dient als Verknüpfungspunkt für weitere Themengebiete in der Ernährungsbildung, bei­spielsweise für Lebensmittelverschwendung, Haltbar­machung, Verbrauchs- und Mindesthaltbarkeitsdatum.

Weitere Informationen: Von Kühlen bis Zuckern: Mit Hintergrundinformationen und Rezeptideen rund ums Haltbarmachen:

www.bzfe.de/haltbarmachen-von-lebensmitteln

1) www.ble-medienservice.de/0133/lebensmittellagerung-im-haushalt-empfehlungen-fuer-die-lagerdauer-und-lagerbedingungen

2) www.ble-medienservice.de/0126/lebensmittel-einfrieren-empfehlungen-fuer-die-lagerdauer

Aus: BZfE-Newsletter Nr. 10 vom 4. März 2020

Zurück
Bildquelle: Ibrahim Güvener auf pixabay.com

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind für Sie da!

Deutscher Evangelischer Frauenbund Landesverband Bayern e. V.

Geschäftsstelle
Kufsteiner Platz 1
81679 München

Tel.: 089 /98 105 788
Fax: 089 /98 105 789

info@def-bayern.de

Bürozeiten:

Mo-Do:8.00 bis 16.00 Uhr
Fr: 8.00 bis 13.00 Uhr 
  

Geschäftsführerin: 
Katharina Geiger
katharina.geiger@def-bayern.de

Bildungsreferentin:
Dr. Bettina Marquis
bettina.marquis@def-bayern.de

Sekretariat:
Büroleiterin Maren Puls
info@def-bayern.de

 

Pflichtangaben

Seit 2009 ist der Landesverband nach dem Qualitätsmanagementsystem QVB zertifiziert. http://www.procum-cert.de/