Zum Hauptinhalt springen

Buchtipp für den Sommer - Pascale Hugues: Deutschland à la française

DEF |

Egal ob Urlaub in Südfrankreich oder in Balkonien: Ferienzeit ist Lesezeit! Hier ein Buchtipp!

Für die Sommerwochen ein Lektürehinweis: Seit dem Amtsantritt von Emmanuel Macron ist das Interesse der Nachbarn Frankreich und Deutschland aufeinander wieder größer geworden. Wie schön, dass uns die in Berlin lebende Autorin Pascale Hugues in ihrem neuen Buch augenzwinkernd und mit Humor auf Unterschiede, Klischees und Mentalität aufmerksam macht – sowohl in Deutschland, als auch in Frank­reich. Sie schreibt über den deutschen Alltag, die Sprache, von der sie geradezu begeistert ist – denn diese wimmelt von raffinierten Wortverbindungen und gewitzten Metaphern. Eines ihrer Lieblingsworte ist Donnerwetter, denn so behauptet sie, hat dieses eine unheimliche Kraft, ja geradezu eine jugendliche Potenz. Möglicherweise ist eine Person ausländischer Herkunft am besten geeignet, auf Deutschland und seine Eigenarten zu blicken.

Neugierig flaniert die Französin durch die Straßen und Parks, lauscht Gesprächen und erforscht die Eigenheiten beiderseits des Rheins. Wie ist z.B. die große Lockerheit der Deutschen in Sachen Freikör­perkultur zu erklären? In der Sommerhitze am Wann­see erfährt sie viel darüber, wie man in unserem Land zu Körper, Erotik und Freiheit steht. Der Franzose dagegen scheint mehr zur Prüderie zu neigen. Auch ein öffentlicher Park wie der Jardin du Luxembourg in Paris darf nicht zur Lässigkeit verführen. Sogar Kleinkindern wird es nicht gestattet, zur Abkühlung unbekleidet im Springbrunnen zu planschen. Wie sorglos dagegen genießen und nutzen doch die Berliner ihren Tiergarten, sobald sich die ersten Sonnenstrahlen zeigen.

Auch Klischees überprüft sie auf ihren wahren Kern. Sind die Deutschen wirklich so ordentlich und die Franzosen so locker? Amüsiert zeigt sich die Autorin, dass fast überall im Ausland in französischen Lokalen Lieder der Piaf oder der Mathieu gespielt werden. Ach ja, das Essen! Auf einen Flammkuchen gehört einfach keine Ananas und ein Croissant darf auf keinen Fall mit Lauge oder Käse überzogen werden, denn leicht und luftig soll es sein, wie ein Hauch! Einen kenntnisreichen, humorvollen und dabei einen stets liebevollen Blick auf unser Land zeichnet dieses Buch.

Rowohlt-Verlag, ISBN978-3-498-03032-2; 19,95 €, Buchtipp von Marianne Jauernig-Revier, Schweinfurt

Zurück

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind für Sie da!

Deutscher Evangelischer Frauenbund Landesverband Bayern e. V.

Geschäftsstelle
Kufsteiner Platz 1
81679 München

Tel.: 089 /98 105 788
Fax: 089 /98 105 789

info@def-bayern.de

Bürozeiten:

Mo-Do:8.00 bis 16.00 Uhr
Fr: 8.00 bis 13.00 Uhr 
  

Geschäftsführerin: 
Katharina Geiger
katharina.geiger@def-bayern.de

Bildungsreferentin:
Dr. Bettina Marquis
bettina.marquis@def-bayern.de

Sekretariat:
Büroleiterin Maren Puls
info@def-bayern.de

 

Pflichtangaben

Seit 2009 ist der Landesverband nach dem Qualitätsmanagementsystem QVB zertifiziert. http://www.procum-cert.de/

Newsletter registrieren
Jetzt registrieren und aktuelle Informationen erhalten