Zum Hauptinhalt springen

Veranstaltungsdetails

Jüdische Frauen in Deutschland - gestern und heute: ihr Leben, ihr Wirken, ihr Erbe

In diesem Jahr laden wir Sie wieder zu einer Landesverbandstagung nach Neuendettelsau ein.

Ein großer Saal erlaubt es, eine Tagung auch unter verschärften Hygienebedingungen zu veranstalten. Wir wollen das Thema dieses Jahres aufgreifen, und uns mit 1700 Jahren jüdischen Lebens in Deutschland beschäftigen. Es gab das Edikt von Kaiser Constantin im Jahre 321, mit dem es gestattet wurde, dass Juden in Köln in öffentliche Ämter berufen werden konnten. Deutschland gab es nicht. Germanien war eine römische Provinz. Im Gefolge der römischen Soldaten kamen auch jüdische Zivilisten mit nach Germanien. In den Jahren nach 321 und vor allem nach 380, als das Christentum zur Staatsreligion erhoben wurde, erlebte dieses einen großen Aufschwung. Das jüdische Leben entwickelte sich parallel dazu im Römisch-deutschen Kaiserreich. Ab dem Jahr 1000 n.Chr. sehen wir immer mehr Zeugnisse jüdischen Lebens in Bayern, so in Würzburg, Regensburg und später auch in München. Vor allem auch in den Reichsstädten Frankens und Schwabens gab es blühende jüdische Gemeinden, die aber immer wieder auch von Verfolgung und Vernichtung bedroht waren. Diesen geschichtlichen Spuren wollen wir nachgehen. Eingebettet in einen historischen Rahmen, werden Frauen aus verschiedenen Ortsverbänden über Zeugnisse jüdischen Lebens in ihren Städten und Orten berichten. Durch Fotos wird die Geschichte anschaulich werden.                                      

Mit einem Filmbeitrag über drei Frauen jüdischen Glaubens erfahren wir, wie sie ihren Glauben heute in Deutschland leben. Im Gespräch mit Frau Diana Liberova, Musikwissenschaftlerin und Pädagogin, können wir dann erfahren, wie sie als deutsche Frau mit Migrationshintergrund, in politischer Verantwortung, ihren Glauben lebt und wie das ihren Alltag beeinflusst.

Entspannen werden wir am Abend im Salon von Rahel Varnhagen, die für uns als Gäste Fanny Hensel- Mendelssohn und Annette von Droste-Hülshoff eingeladen hat. Musikalisch werden wir dabei begleitet mit Musik aus der Zeit.

Wir freuen uns darauf, Sie wiederzusehen  
Ihre
Inge Gehlert
Vorsitzende des Verwaltungsrates

 

Datum: 16. Jul. 2021 (14:00 - 17:00 Uhr)
Ort


Luthersaal, Dialog Hotel, Neuendettelsau

Zurück zur Listenansicht

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind für Sie da!

Deutscher Evangelischer Frauenbund Landesverband Bayern e. V.

Geschäftsstelle
Kufsteiner Platz 1
81679 München

Tel.: 089 /98 105 788
Fax: 089 /98 105 789

info(at)def-bayern.de

Bürozeiten:

Mo-Do:8.00 bis 16.00 Uhr
Fr: 8.00 bis 13.00 Uhr 
  

Geschäftsführende Vorständin: 
Katharina Geiger
katharina.geiger(at)def-bayern.de

Bildungsreferentin:
Dr. Bettina Marquis
bettina.marquis(at)def-bayern.de

Sekretariat:
Büroleiterin Maren Puls
info(at)def-bayern.de

 

Pflichtangaben

Seit 2009 ist der Landesverband nach dem Qualitätsmanagementsystem QVB zertifiziert. http://www.procum-cert.de/

Newsletter registrieren
Jetzt registrieren und aktuelle Informationen erhalten