Deutscher Evangelischer Frauenbund wählt neuen Bundesvorstand

Pressemitteilung Bundesverband

Pressemitteilung, München, den 19.10.2015

Deutscher Evangelischer Frauenbund wählt neuen Bundesvorstand

Die Mitgliederversammlung des Deutschen Evangelischen Frauenbundes e.V. (DEF) wählte am 16.10.2015 einen neuen Bundesvorstand

Mit überwältigender Mehrheit wählten die Delegierten erstmals Dietlinde Kunad, bayerische Landesvorsitzende aus Nürnberg zur Bundesvorsitzenden des Deutschen Evangelischen Frauenbundes. „Unser Leitmotto `Verantwortung übernehmen für sich und andere‘ bedeutet für mich selbstbestimmte Bildungsarbeit an der Basis stärken, diakonisches Handeln unterstützen und gesellschafts-politische Verantwortung in Gremien übernehmen, um verbandliche Frauen eine Stimme zu geben“, so fasste Kunad ihre Motive nach der Wahl zusammen. Die Neuwahl der Bundesvorsitzenden während der Bundestagung in Worms wurde notwendig, da die bisherige Stelleninhaberin Inge Gellert laut Satzung nicht mehr kandidieren konnte.

Neben der Bundesvorsitzenden wurde auch die stellvertretende Bundesvorsitzende neu gewählt, weil die bisherige Stelleninhaberin Ulrike Börsch nicht mehr zur Wiederwahl stand. Mit Hella Mahler, Gleichstellungsbeauftragte der niedersächsischen Landeskirche, konnte wieder eine Theologin in den Vorstand gewählt werden.

Neben der Schatzmeisterin Elfriede Schlieper aus Baunatal  wurden die drei Beisitzerinnen Renate Krause aus Karlsruhe, Sigrid Lewe-Esch aus Duisburg und Helga Schallner aus Bielefeld in ihren Ämtern bestätigt. Als Schriftführerin komplettiert Inge Gehlert aus Aschaffenburg den neuen Vorstand des Bundesverbandes für die nächsten vier Jahre.

Der neue Bundesvorstand berief in seiner anschließenden konstituierenden Sitzung drei Beauftragte für Arbeitsschwerpunkte des Verbandes. Für den Demografischen Wandel wurde erneut Irmtraut Pütter aus Ratingen ernannt. Erstmals wurden für die Medienarbeit Luitgard Herrmann aus Rothenburg o.T. und für die Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Haushaltsführungskräfte Hannelore Herbel, AEH-Rheinland-Pfalz in den Vorstand berufen.

 

Gez.

weiterempfehlen

Neuer Vorstand des Bundesverbandes

Seite in neuem Fenster laden