Die Augen für die Bedeutung des DEF geöffnet

Demokratie

Eine Nachbetrachtung zum großen Verbandsjubiläum aus Rothenburger Sicht

„Frauen gestalten Demokratie“, unter diesem Motto fand in Hannover die Jubiläumsveranstaltung zur 120-jährigen Gründung des DEF statt. Zehn Frauen aus dem Ortsverband Rothenburg nahmen an dieser Tagung  teil. Der Nachmittag des Ankunftstages diente der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes im Stephansstift in Hannover. Am Samstag, 19.10.  folgte nach dem Festgottesdienst in der Marktkirche im gegenüber liegenden Rathaus ein Festempfang unter dem Motto: „Frauen gestalten Demokratie“. Die Bundesvorsitzende Dietlinde Kunad nahm zahlreiche Grußworte aus Politik und Gesellschaft entgegen. Sie führte souverän und wegweisend durch das gesamte Tagungsprogramm und öffnete den Anwesenden aus ganz Deutschland die Augen für die Bedeutung des DEF in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Leider musste sie auch den Mitgliederschwund innerhalb des Vereins ins Blickfeld rücken, denn zahlreiche Ortsverbände wurden aufgelöst, andere ruhen, weil sich keine Vorstandsfrauen mehr finden lassen, die im Ehrenamt die Aufgabe der Führung und Leitung in Verantwortung für sich und andere übernehmen wollen. Dabei ist Demokratie der Stoff, der jede Gesellschaft zusammenhält, die Respekt vor der Lebensleistung eines jeden Menschen vermittelt. Demokratie schafft erst die Rahmenbedingungen und Grundlagen für ein geglücktes, friedliches Zusammenleben unter den Generationen.

Agnes Heinitz