An "Unser Echo" - 100 Jahre DEF Aschaffenburg

Der Deutsche Evangelische Frauenbund, (DEF) Ortsverband Aschaffenburg, feierte am 10. 10 2019 sein 100-jähriges Jubiläum. Am Beginn der Feierlichkeiten stand ein Gottesdienst in der Christuskirche, gestaltet von Pfarrerin Susanna Arnold-Geissendörfer, an der Orgel Christoph Emanuel Seitz.  Lesungen und Fürbitten übernahmen Mitglieder des Ortsverbands. Danach begrüßte die erste Vorsitzende des Ortsverbands, Frau Barbara Jacob, die Gäste und übergab das Wort an Frau Christine Scheel, Vorsitzende des Kuratoriums der Evangelischen Akademie Tutzing,  die die Schirmherrschaft übernommen hatte. Sie betonte in ihrem Grußwort, wie wichtig es ist, dass Frauen sich für ihre Rechte einsetzen und dafür Verbündete suchen. Durch Verbandsarbeit auf kommunaler,  auf  Landes -und auf  Bundesebene kann das gelingen, da Verbände verlässliche Partner sowohl im kirchlichen als auch im  gesellschaftspolitischen Bereich sind.

Sie überreichte die Spende des Frauenbundes  in Höhe von 200,-€ an Herrn Wolfgang Grose, den Geschäftsführer des Sozialkaufhauses in Aschaffenburg. Er wird den Betrag für die Schaffung von Arbeitsplätzen einsetzten, da die Landeskirche jeden für diesen Zweck gespendeten Euro verdoppelt.

Weitere Grußworte kamen vom Oberbürgermeister Klaus Herzog, Dekan Rudi Rupp und der Bundesvorsitzenden Dietlinde Kunad. Sie betonten die Wichtigkeit von Bildung, gerade für Frauen und Mädchen, wofür sich der Frauenbund seit 1899 einsetzt. Vom 18.- 20. Oktober 2019 wird der Bundesverband daher sein 120.-jähriges Jubiläum in Hannover feiern.

 Zwischen den Gängen des Mittagessens sprach Inge Gehlert, Landesvorsitzende in Bayern, über die Geschichte des Ortsverbands, Dr. Hiltrud Höreth, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Aschaffenburg, über ihre guten Erfahrungen, die sie mit dem Netzwerk gerade der Evangelischen Frauen in Aschaffenburg gemacht hat. Kathrin Geiger, Geschäftsführerin des Landesverbands sprach über das zivilgesellschaftliche Engagement, dass der Frauenbund durch seine Gremienvertretungen, ausübt.

Anschließend wurden noch 10 langjährige Mitglieder durch die Bundesvorsitzende mit einer Urkunde und einer Rose geehrt.  Grüße überbrachten  Frauen aus den Ortsverbänden Ansbach, Gunzenhausen, Nürnberg und Rothenburg.  Bei  Kaffee und  mit einem reichhaltigen Kuchenbuffet, gebacken von den Mitgliedern, ging das Fest zu Ende. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Florian Hauck.

Ein herzliches „ Danke schön“ allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

Inge Gehlert

2. Vorsitzende OV Aschaffenburg