Jan Jacobs Mulder: Joseph - "der schwarze Mozart"

Buchtipps Verein

Buchtipp von Marianne Jauernig-Revier

Der niederländische Autor Jan Jacobs Mulder stellt uns in seinem spannenden Buch eine äußerst interessante Musikerpersönlichkeit vor: Joseph Boulogne, Komponist zahlreicher Sonaten, Violin­konzerte sowie Symphonien und zugleich einer der größten Geigenvirtuosen Frankreichs.

Joseph wird als Sohn eines weißen, adeligen Planta­genbesitzers und einer schwarzen Sklavin auf der französischen Karibikinsel Guadeloupe geboren. Als Kind kommt er nach Paris und genießt dort eine hervorragende Ausbildung, nicht nur in Komposition und Violinspiel, sondern auch im Fechten und Reiten. Seine Fähigkeiten bringen ihm viel Bewunderung, aber als Mulatte bei der weißen Bevölkerung auch Verachtung ein. Zudem gilt er auch noch als Liebling der Frauen! Zur eigenen Unterhaltung reißt sich der Adel von Frankreich und England um diesen unge­wöhnlich talentierten, jungen Mann.

Seine musikalische Begabung ermöglicht ihm, als Konzertmeister Haydns Erstaufführung der Pariser Symphonien zu leiten. Auch soll er Kompositionen von Beethoven und Mozart beeinflusst haben. Die geplante Ernennung zum Direktor der Pariser Oper scheitert jedoch an der Ablehnung einiger dort be­schäftigter Sängerinnen. Die Zeit für eine schwarze Führungspersönlichkeit ist noch nicht reif.

Wer nun denkt, das Buch beschäftige sich nur mit einem außergewöhnlichen Musikerleben, irrt, denn die Persönlichkeit Josephs ist so vielfältig, so bunt, dass man beim Lesen an seinen vielen Abenteuern teilnimmt. Wir erleben ihn u. a., wie er als gefeierter Fechtstar England bereist und auch, wie er sich dem weltweiten Kampf gegen die Sklaverei anschließt.

Der schwarze Tausendsassa, Komponist und Musiker Joseph Boulogne hat wirklich gelebt, doch die Rasse­vorurteile der Gesellschaft haben ihn aus der Musik­geschichte gedrängt. Heute besinnt man sich wieder auf ihn, wie z. B. beim Augsburger Mozartfest 2007, wo einige seiner Werke aufgeführt wurden.

Diese temporeiche Romanbiographie zeigt neben einer begabten Künstlernatur auch einen äußerst sportlichen und mutigen Mann, sodass auch wir in seine Abenteuer hineingezogen und somit bestens unterhalten werden.

ISBN 978-3-293-00535-8, Unionsverlag, 22 Euro