Wenn es Frühling wird in Wien

Buchtipps Verein

Buchvorstellung

Petra Hartlieb:

Wenn es Frühling wird in Wien

In Wien um die Jahr­hundertwende - der Belle Époque - blühen Kunst und Kultur. Die Autorin nimmt uns mit in diese Zeit und zu Arthur Schnitzler, dem berühmten Schriftsteller. Marie, ein Bauernmädchen aus einer kinderreichen Familie, hat in ihrem kurzen Leben neben viel Arbeit und Hart­herzigkeit nur wenig Brot und Liebe erfahren. Nun hat sie das Glück, im Haushalt der Familie Schnitzler als Kindermädchen arbeiten zu dürfen. Der Lohn ist gering, doch er reicht für ihr Auskommen, zumal sie mit im Haushalt leben kann, und in der Köchin findet Marie fast einen Mutterersatz. Bemerkenswert und für sie unbekannt ist der liebevolle, ja respektvolle Umgang der Schnitzlers mit den Kindern.

Als Marie für ihren Dienstherrn in der nahe gelegen Buchhandlung ein bestelltes Buch abholt, lernt sie eine völlig neue Welt kennen: Die Welt der Bücher. Und nicht nur das, sondern auch noch Oskar, den charmanten, aber mittellosen Buchhändler. Die bei­den jungen Leute verstehen sich gut und freunden sich an. Als Marie zu Weihnachten von Schnitzler zwei Theaterkarten für die Aufführung seines Stückes „Das weite Land“ erhält, ist klar, dass Oskar sie begleiten muss. Er war schon oft im Hoftheater, nur noch nicht auf so teuren Plätzen, und für Marie ist es ein Ver­sprechen an ihre geliebte Großmutter, die ihr einst aufgetragen hatte, sie müsse wenigstens einmal im Leben ins Theater gehen.

Eine große Stadt wie Wien ist für junge, unerfahrene Mädchen ein schwieriges Pflaster. Das muss auch Marie erleben, als Sophie, das Dienstmädchen der Schnitzlers, von einem Hallodri schwanger wird. Und meint es Maries charmanter Buchhändler ernst mit ihr, oder ist sie für ihn nur ein netter Zeitvertreib, bis die Tochter und Erbin eines Wiener Großbuchhänd­lers von ihrer Amerikareise mit der Titanic zurück­kommt?

Die Autorin hat einen kleinen, feinen Roman ge­schrieben, in dem nicht nur die glamourösen Salons jener Zeit geschildert werden, sondern auch das Leben im Dienstbotentrakt. Diese Liebesgeschichte ist eine schöne Einstimmung nicht nur auf das kom­mende Frühjahr, sondern auch auf die Stadt Wien.

DuMont-Buchverlag, ISBN 978-3-8321-9848-0, 18,00https://www.def-bayern.de/