100 Jahre Frauenwahlrecht – In Bayern sogar zuerst!

100 Jahre Frauenwahlrecht

Ellen Ammann, Aurelie Deffner, Aloisia Eberle, Maria Freifrau von Gebsattel, Käthe Günther, Dr. Rosa Kempff, Emilie Mauerer und Therese Schmitt – das sind die ersten Frauen, die in den Bayerischen Landtag gewählt worden sind, und die deshalb doch einmal namentlich genannt sein sollen.  Sie gehörten der Bayerischen Volkspartei, der Deutschen Demokratischen Partei und der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands an. Diese Wahl fand am 12. Januar 1919 statt. Somit waren die Bayerinnen den Frauen in Deutschland um eine Woche voraus, denn im gesamten Deutschen Reich konnten Frauen erst mit den Reichstagswahlen am 19. Januar erstmals von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. Das taten sie zu über 80 Prozent!

Landesvorsitzende Inge Gehlert kommentiert das Jubiläum: „Wir Frauen sollten gerade auch heute von unserem Wahlrecht wieder zu über 80 Prozent Gebrauch machen und uns aktiver in die Politik einbringen. Die nächste Gelegenheit dazu sind die Europawahlen am 26. Mai.“

 

11. Januar 2019

Fotos: DEF