Wasserfilter-Test: Mehr Keime im Trinkwasser als vorher

Verbraucherbildung

Wasserfilter sind beliebt und günstig. Übliche Plastikkannen mit Filtereinsatz aus Aktivkohlegranulat kosten von etwas über zehn bis ca. 25 Euro. Aber sie halten nur sehr bedingt, was sie versprechen, wie ein Filmbeitrag des Verbrauchermagazins Super.markt des Senders rbb zeigt.

Zwei Wassertester - eine ältere Dame und ein junger Herr - testeten drei Wochen lang je zwei Geräte. Eines ein Markengerät, das andere eine günstigere Version. Dann wurden Wasserproben genommen, und zwar des Trinkwassers, wie es aus dem Hahn kam, und dann des gefilterten Wassers. Das Ergebnis war ernüchternd: Die Laboruntersuchung der Wasserproben zeigte, dass das Wasser aus den Wasserfiltern viel stärker mit Keimen belastet war als das normale Trinkwasser aus dem Hahn!

Getestet wurde auf Wasserhärte, wo immerhin von zwei Filtergeräten eine Reduzierung des Kalks um die Hälfte erreicht werden konnte, und ferner auf die Keimbelastung allgemein und dann noch auf einen nicht ungefährlichen Keim, der bei alten Menschen, Kleinkindern und immunschwachen Personen zu Krankheiten führen kann. Die Firmen nahmen immerhin zu allen Ergebnissen Stellung.

Es ist nicht uninteressant, sich den etwas unter acht Minuten dauernden Beitrag anzusehen. Leider wirkt es enttäuschend, denn die Benutzerinnen von Wasserfiltern wollen ja gerade, dass das heimische Trinkwasser durch die Behandlung noch besser wird. Das war auch die sorgfältig abgefragte Erwartung der zwei Verbraucher gewesen. Das Wasser sollte weniger Kalk enthalten - das ist geglückt. Es sollte durch die Filterung besser schmecken. Es schmeckte aber nach dem Urteil der Befragten gar nicht anders als das Leitungswasser. Und es sollte natürlich reiner und gesünder sein, stattdessen war es stärker mit Keimen belastet als vorher!

Trinkwasser ist bekanntlich eines der am besten kontrollierten Lebensmittel überhaupt. Aber, und diese Einschränkung wurde auch im Film gemacht, die Garantie der Wasserwerke gilt nur bis zum Hahn. Alles danach ist Sache der Verbraucherinnen und Verbraucher. Ob allerdings die vielerorts neben der Kaffeemaschine aufgestellten Wasserfilterkannen das geeignete Mittel sind, das Wasser zu behandeln, darf nach der Probe des rbb bezweifelt werden. Die Probanden wollten nach der Testzeit jedenfalls lieber wieder Kranwasser trinken.

 

rbb SUPER.MARKT Sendung vom 23.4.2018, 20:15 Uhr

Wasserfilter im Test: sauber belastet

https://www.rbb-online.de/supermarkt/sendungen/20180423_2015/wasserfilter-test-verunreinigt-leitungswasser-keime-sauber-besser.html

Bild: Wasserfilter, rbb

DEF Jahresthema Wasser, #Wasser, #Verbraucherschutz, #Verbraucherbildung Bayern, #Trinkwasser