Die Abschaffung des Bargelds?

Verbraucherbildung

„Portemonnaie war gestern – in Zukunft zahlen wir mit dem Smartphone?“ – so der Vortrag der Erdinger Expertin für Digitale Medienbildung und Social Media Katja Bröckl-Bergner. Der Untertitel ihrer Powerpointpräsentation hätte auch „Die Abschaffung des Bargeldes“ lauten können, denn es ging um die von der Bankbranche betriebene und von den Behörden geduldete allmähliche Abschaffung des Bargelds. Zunächst geschieht dies durch Kartenzahlung, dann durch Abbuchung direkt vom Smartphone.

Wie lange wird die Wirtschaft uns noch mit Münzen und Scheinen bezahlen lassen? Wie kann diese an sich rasante Entwicklung so ausgestaltet werden, dass die Menschen mitkommen? Denn zumindest in Deutschland hängen die Bürgerinnen und Bürger durchaus sehr und zu Recht am Bargeld, das sie dinglich berühren können und das ihnen Vertrauen vermittelt.

Das Thema regte zu reger Diskussion auch schon während des Vortrags an. Hinterher saßen die Teilnehmerinnen noch entspannt mit der Referentin zusammen.